Was ist und kann OneNote

Nutzen oder kennen Sie OneNote? Nein! Dann will ich Ihnen an dieser Stelle ein paar Argumente für OneNote (und vielleicht auch für mein bald erscheinenden Buch beim Rheinwerk Verlag) liefern.

Ich persönliche nutze OneNote täglich – als Buchautor und Fotograf, aber auch sehr häufig als Privatmensch bei vielen verschiedenen Gelegenheiten, wie beispielsweise meinen Projekten, im Haushalt, für Finanzen, Reisen, ein Erfolgs- und Motivationstagebuch oder mein Aufgabenmanagement.

Für mich hat sich diese Software zu einem unverzichtbaren Begleiter entwickelt, die meinen privaten Alltag einfacher und mein Berufsleben erheblich produktiver macht.

Mit OneNote können Sie strukturierte digitale Notizbücher mit Text, Grafiken Bildern, Listen und anderen Dokumenten erstellen und verwalten. Natürlich lassen sich auch Inhalte wie Videos, Audioaufnahmen, Websites, E-Mails und noch vieles mehr den Notizbüchern hinzufügen. Auch Skizzen oder handgeschriebene Notizen sind kein Problem und in OneNote möglich. Gerade wer ein Surface sein eigen nennt, der dürfte diese Funktion lieben.

In der Regel werden die digitalen Notizbücher online in der Cloud gespeichert, und es kann daher auch auf vielen anderen Geräten weitergearbeitet werden. Und steht einmal die OneNote-Anwendung nicht zur Verfügung, können Sie OneNote auch im Internet mit einem Webbrowser benutzen.

Mit OneNote ist plattformunabhängiges Arbeiten möglich.

Wie es sich für eine moderne Software der heutigen Zeit gehört, können Sie die Notizbücher auch mit Freunden, der Familie oder Kollegen teilen. Hierbei können Sie festlegen, ob die eingeladenen Personen das Notizbuch nur lesen oder auch daran mitarbeiten dürfen. Ebenso ist die Weitergabe an den lokalen Drucker möglich, um alles auf Papier zu bringen.

Zugegeben, diese Beschreibung hört sich vielleicht zunächst recht bieder an, aber wenn Sie ernsthaft die vielen Dinge des Lebens mit OneNote verwalten, wie Angebote, Rechnungen, Projekte, Pläne, Ideen, Termine, Meetings, Wissen und noch vieles mehr, dann werden auch nach und nach die vielen Unterlagen in Papierform von Ihrem Schreibtisch verschwinden.

OneNote hilft Ihnen, dieser Zettelwirtschaft zu entkommen, und Sie können anfangen, wirklich das digitale Zeitalter einzuläuten.

Jeder spricht zwar vom digitalen Zeitalter, hat aber gleichzeitig tonnenweise Dokumente in Papierform vor sich. Bei mir liegt mittlerweile kaum noch ein Blatt Papier mehr auf dem Tisch, wodurch ich wesentlich produktiver geworden bin.

Auch das Durchsuchen von Aktenordnern entfällt bei mir, weil ich das gesuchte Dokument mit einem passenden Suchbegriff in OneNote gleich vor mir habe. Die hervorragende Texterkennung (OCR) von OneNote macht es möglich, dass Sie auch PDF-Dokumente oder abfotografierte Dokumente im Volltext durchsuchen können. Bei allen anderen Objekten wie Bildern, Grafiken oder eingebetteten Onlinevideos können Sie einen Alternativtext verwenden, um auch diese Objekte später bei der Suche mit einzuschließen.

Mit OneNote geht garantiert nichts mehr verloren oder wird vergessen.

Einige erste hilfreiche Beispiele, wie Sie mit OneNote Ihr Leben besser organisieren können und somit auch gleichzeitig produktiver werden, will ich Ihnen hier kurz vorstellen. 

Organisieren und Sammeln von Informationen und Wissen

Innerhalb von OneNote können Sie verschiedene Notizbücher für verschiedene Teile des Lebens anlegen und organisieren. Alle Notizbücher können Sie in Abschnitte und einzelne Seiten organisieren. Jedes Notizbuch kann dabei nach bestimmten Tags und Schlüsselwörtern durchsucht werden. Die Notizbücher von OneNote können auf eine Volltextsuche zurückgreifen.

Dank einer tollen OCR-Funktion für die Texterkennung ist es mit OneNote auch möglich, eingescannte oder mit dem Smartphone abfotografierte Dokumente oder PDF-Dateien nach Text zu durchsuchen.

Die Ablagestruktur von OneNote macht es möglich, unzählige Notizen und Informationen mit diesen Anwendungen zu sammeln und zu organisieren. Auch die Inhalte können per Drag & Drop platziert und organisiert werden.

Die einfache Ablagestruktur wie bei einem Ringordner macht das Sammeln von Informationen mithilfe von Abschnitten und Seiten zum Kinderspiel.

Nichts mehr vergessen dank To-do-Listen

Auch zum Erstellen von To-do-Listen ist OneNote bestens geeignet. Hierzu bietet sich ein interaktives Häkchen an, mit dem Sie die abgearbeiteten Aufgaben abhaken können.

Mit To-do- und Checklisten überwachen Sie Ihre Aufgaben oder Tagespläne und stellen sicher, dass Sie diese auch wirklich erledigen.

Projektmanagement

OneNote kann vollständig als Projektmanagementwerkzeug verwendet werden. Abhängig vom Projekt können Sie hier für jedes Projekt ein eigenes Notizbuch anlegen oder für mehrere kleinere Projekte ein einzelnes Notizbuch mit mehreren Abschnitten verwenden. Als Buchautor, ambitionierter Fotograf und Leiter von Fotoreisen werden alle meine Projekte mit OneNote geplant und abgewickelt. Dank der Möglichkeit, die Notizbücher zu teilen, kann ich anderen Personen jederzeit einen Einblick in die Planungen gewähren oder sie gar an der Planung mitarbeiten lassen.

Perfekt geeignet für die Organisation und Verwaltung von Projekten

Verwalten Sie Ihre Finanzen

OneNote eignet sich auch prima, um die Finanzen im Überblick zu behalten. Ich verwende die Software beispielsweise, um meinen Haushaltsplan mit Dingen wie Versicherungen, Autoreparaturen, Haus, Wohnung, Garten, Ratenzahlungen oder Leasing im Überblick zu haben. Auch meine Einnahmen und Ausgaben für das Finanzamt verwalte ich hierbei. Dank der Texterkennung von OneNote kann ich auch nach abfotografierten Rechnungen oder PDF-Dokumenten im Volltext suchen. Wohlgemerkt verwende ich OneNote nicht, um meinen Kontostand zu ermitteln bzw. zu kontrollieren, sondern eben, um die vielen einzelnen Bereiche meiner Ausgaben im Blick und auch gleich zur Hand zu haben. Auf diese Weise finden Sie auch schnell unnötige Ausgaben, auf die Sie vielleicht verzichten können.

Ziele festlegen und erreichen

Wollen Sie 10 kg an Gewicht reduzieren oder Muskeln aufbauen, einen Marathon laufen oder andere Lebensziele erreichen, dann können Sie auch OneNote dafür verwenden. Hier können Sie Ihren Fortschritt protokollieren, bis Sie das gesetzte Ziel erreicht haben. Viele Ziele scheitern nämlich gar nicht am Willen der Person, sondern vielmehr daran, weil man keinen richtigen Plan hat, die Fortschritte nicht protokolliert und somit früher oder später das Ziel aus den Augen verliert. Es ist zudem sehr motivierend, wenn Sie Ihren Fortschritt mit OneNote notieren und sehen, dass Sie Ihren Zielen näher gekommen sind.

Mit OneNote können Sie viele kleinere und größere Lebensziele planen und erreichen.

Protokollieren Sie Ihr tägliches Leben

Ebenfalls sehr gerne verwendet wird OneNote als eine Art Tagebuch, um das tägliche Leben zu protokollieren. Dies kann ein persönliches Tagebuch sein oder eben ein Tagebuch, um sich selbst besser kennenzulernen oder Stress abzubauen. Es hilft mir ungemein bei meiner Persönlichkeitsentwicklung, um glücklicher und zufriedener durch das Leben zu laufen. Manchmal hilft es enorm, wenn man weiß, warum man eigentlich so negativ auf manche Dinge reagiert und wie man das vermeiden kann.

Ich verwende hierfür eine Art Erfolgstagebuch, in dem ich Dinge notiere, für die ich dankbar bin, Ziele, die ich verfolge, meinen Gemütszustand, meine Fortschritte und noch einiges mehr.

Schule, Recherchen und Studium

Dank der Möglichkeit, verschiedene Inhalte wie Onlinevideos, Bilder, Websites, Weblinks, Audio, Text, Tabellen oder handgeschriebene Notizen zu sammeln und zu organisieren, ist OneNote der perfekte Begleiter für Schule, Studium oder für Recherchen. Dank OneNote kann (oder könnte zumindest) komplett auf Papier und Stift verzichtet werden, und viele Schulen und Universitäten erlauben bereits heute, Informationen auch digital mitzuschreiben. Da sich die Notizbücher teilen lassen, eignet sich OneNote für gemeinsame Schulprojekte. Lehrer können hiermit den Unterricht vorbereiten oder mit anderen Lehrern zusammenarbeiten. Auch die Weitergabe an die Schüler für die nächste Unterrichtsstunde wäre denkbar. Für Journalisten ist OneNote eine tolle Option, um für einen Artikel zu recherchieren und diesen auch mit OneNote fertigzustellen. Und dank der Möglichkeit, das Notizbuch zu teilen, ist der Artikel auch schnell an die Redaktion gesendet.

Unter vielen Schülern, Studenten und Journalisten ist OneNote schon länger zu einem unverzichtbaren Bestandteil des täglichen Lebens geworden.

Dies waren jetzt nur ein paar Anregungen OneNote im täglichen Leben einzusetzen. Ich hoffe ich konnte Ihnen die Software mit diesem Artikel etwas schmackhafter machen. Nun frage ich Sie: Kennen Sie OneNote? Wenn ja, wofür setzen Sie es ein?

Leave a Reply:

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.